von PD Dr. med. Wassilios Bentas

Erfolgreiche Zertifizierung unseres Qualitätsmanagements

Endlich ist es soweit. Etwas 1,5 Jahre nach Neugründung unserer Praxis wurde unser Qualitätsmanagement-System durch die DEKRA gemäß dem QEP-Zertifizierungsverfahren zertifiziert. Ein toller Erfolg für die Praxisleitung und alle Mitarbeiterinnen.

Unter einer Zertifizierung wird der Blick von außen durch neutrale Dritte (Qualitätsmanagement-Sachverständige, „Visitoren“) auf die Arztpraxis verstanden. Dabei erfolgt eine Bewertung, in wieweit festgelegte Anforderungen erfüllt werden. Sind diese erfüllt, wird eine Zertifizierungsurkunde vergeben. Diese ist ein sichtbares Zeichen, dass Qualitätsmanagement in der Arztpraxis erfolgreich eingeführt wurde.

Auch wenn für Arztpraxen keine gesetzliche Zertifizierungspflicht besteht, spricht vieles für eine Zertifizierung:

  • ein Zertifikat dokumentiert die erfolgreiche Einführung und Entwicklung des Qualitätsmanagement-Systems für alle interessierten Stellen wie Patienten, Kassen, Versicherungen, etc.
  • die Einführung von Qualitätsmanagement und zum Teil auch die Zertifizierung sind Anforderungen von Selektiv-, IV-Verträgen, Praxisnetzen und anderen Kooperationsformen
  • nachdem die Praxis QEP implementiert hat, ist die Zertifizierung ein wichtiger Schritt, um die Umsetzung des Verfahrens zu überprüfen und das Team in seiner Arbeit durch Erfolgserlebnisse zu bestärken
  • durch die Überprüfung durch einen erfahrenen Visitor erschließt sich weiteres Verbesserungspotenzial
  • die jährliche Selbstbewertung in Verbindung mit der Zertifizierung stärkt die Motivation zur Prüfung und Umsetzung geänderter Anforderungen (Gesetze, Arbeitsschutz, Leitlinien) und der Verbesserung der internen Abläufe

Zurück